Seite drucken
 

Jungbürgerfeier/-fest der Stadt Basel

Nach einem längeren Unterbruch werden seit den siebziger Jahren wieder alle im Kanton Basel-Stadt wohnhaften Schweizerinnen und Schweizer, die im gleichen Jahr volljährig werden, von der Basler Regierung zu einer Jungbürgerfeier eingeladen.

Die Organisation und Durchführung erfolgt durch die E. Zünfte und E. Gesellschaften der Stadt Basel. Die E. Zunft zum Goldenen Stern ist seit Beginn aktiv und mit grossem Engagement dabei.

Im Jahre 2003 gab es die letzten sogenannten Routen (Zolli, Airport, Spalentor- und Altstadtführung usw.). Es waren – u.a. auch eine Folge der Zeiterscheinung sowie der Reduktion der Volljährigkeit auf 18 Jahre – immer mehr angemeldete Jungbürgerinnen und Jungbürger bei den verschiedenen Routen nicht erschienen und diese konnten nicht noch attraktiver gestaltet werden.

Als Folge entstanden neue Ideen und Impulse, den Anlass, inkl. verschiedenen Attraktionen, als Fest zu konzipieren und an einem Ort durchzuführen.

Im Jahre 2004 wurde der Anlass – leider mit mässigem Erfolg – auf dem NT-Areal durchgeführt. Viele Jungbürgerinnen und Jungbürger verliessen das Gelände und kamen erst zum Essen wieder zurück. Zudem wurden viele Attraktionen schlecht besucht und die Spannung konnte nicht von 15.00 bis 03.00 Uhr aufrecht erhalten werden.

Seit dem Jahre 2005 ist der Anlass auf den Abend konzentriert. Zudem werden weniger, dafür aber beliebtere Attraktionen, z.B. Fotostand, Schminken, Frisieren, Casino, Karaoke, Cocktailbar usw., angeboten und mit attraktiven Showblöcken ergänzt.

Dieses Konzept hat sich bestens bewährt und die Jungbürgerfeier ist – vor allem auch dank der grossartigen Engagements vieler Helferinnen und Helfer – zu einem von den Jungbürgerinnen und Jungbürgern beliebten Jahrgangsfest, einer exklusiven «VIP-Party» mit vielen in sich geschlossenen kleineren Events und Attraktionen, mutiert.


Dietmar Bisthumer / Alt-Schreiber II + Alt-Zeugherr E. E. Zunft zum Goldenen Stern / Alt-Jungbürgerfest-Delegierter E. E. Zunft zum Goldenen Stern

«zurück